Die Referent_innen

Die Referent_innen des FLINTA* Referats wählst Du selbst: Jeweils zum Jahresende veranstaltet das FLINTA* Referat eine Feministische Vollversammlung. Hier können sich alle motivierten FLINTA* Studierenden zur Wahl aufstellen und wählen.

Wir sind die Referent_innen in 2021:

Alina (sie/ihr) studiert Soziologie und ist frisch an der Universität sowie in Kassel angekommen. Vor dem Studium war sie Referentin für den BDAJ (Bund der Alevtischen Jugendlichen) und ein aktives Mitglied der IGM und hat somit an vielen verschiedenen politischen und weiterbildenenden Projekten mitgewirkt. Wie wir alle freut sie sich auf die gemeinsame Arbeit und darauf, so viele wie möglich von euch zu erreichen.

Das Bild zeigt eine gelbe Strichzeichnung von Alina. Sie hat lange Haare und schaut Dich freundlich an.
Das Bild zeigt eine rosa Strichzeichnung von Helena. Sie hat kruze wuschelige Haare und rasierte Seiten. Sie blinzelt lächelnd in die Kamera.

Helena (sie/ihr) studiert Politikwissenschaften und Spanisch und ist Teil der Interdisziplinären Arbeitsgruppe für Frauen- und Geschlechterforschung. Außerdem beschäftigt sie sich gerade viel mit dem Thema Gewalt gegen FLINTA-Personen und dem Umgang mit Alltags- Sexismus und Klassismus. Ansonsten trifft man sie auch öfters mal bei einer Demo oder auf queeren Filmabenden. Im ARFG arbeitet sie in den Bereichen Finanzen, Organisation von Demonstrationen und Email-Kommunikation.

Patrycja (sie/ihr) studiert Soziale Arbeit in Aus-, Fortbildung und beschäftigt sich zur Zeit besonders mit den Themen intersektionale Diskriminierung und Empowermentstrategien. Im Referat sind ihr die Kooperation, Vernetzung und Partizipation mit und für FLINTA-Personen besonders wichtig. Aus diesem Grund arbeitet sie in den Schwerpunkten Partizipation, Bildungs-, und Kulturarbeit sowie Beratung und eMail-Kommunikation.

Das Bild zeigt eine pinke Strichzeichnung von Patrycja. Sie hat ihre langen, lockigen Haare zu einem Zopf gebunden und strahlt dich freudig an.
Das Bild zeigt eine hellblaue Strichzeichnung von Bo. Nin hat halblange Haare und wenig Schnurrbart. Bo schaut in die Ferne.

Bo (nin/nim) studiert Bildende Kunst und macht wie Helena das IAG-Zertifikat. Zur Zeit lernt nin viel über EntHinderungen und beschäftigt sich mit Postkolonialismus. Bo ist echt gerne alleine, mag arbeiten im Kollektiv, schöpft Mut aus solidarischen Strukturen und Freude aus durchtanzten Nächten. Im Referat kümmert Bo sich vor allem um Beratung und unseren Instafeed.

Rojin (sie/ihr) studiert Soziologie und Politikwissenschaften. Zur Zeit beschäftigt sie sich viel mit antirassistischen und queer-feministischen Themen. Schon seit einigen Jahren engagiert sie sich  politisch und ist gerne präsent auf Demos. Vor dem Start des ARFG war sie Mitglied der LiLi (Linken Liste) Kassel und hat parallel dazu viel mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Im ARFG sind ihre Bereiche die Vernetzung, die E-Mail Kommunikation und der Instafeed. Außerdem beschäftigt sie sich privat zum Spaß sehr gerne mit Astrologie (Sternzeichen Jungfrau smiley). Ansonsten ist sie ein sehr geselliger Mensch und verbringt gerne Zeit mit ihren Freund*innen.

Das Bild zeigt eine grüne Strichzeichnung von Rojin. Sie hat ihre langen Haare hinter das Ohr gestrichen und trägt einen großen Ohrring. Rojin schaut dich nachdenklich an.

Kommt gerne Montags von 12:00-14:00 Uhr zu unserem Feministischen Wochenstart und lernt uns Referent_innen kennen. Wir freuen uns auf euch!

WEG MIT
§219a!